Croft Integrated / Integrated R

Ein Understatement Verstärker der Extra Klasse! Direktverdrahteter Hybrid Aufbau mit Röhren in der Vorstufensektion und MosFet's ohne Gegenkopplung in der Endstufe. Handmade in UK. Es gibt ihn als reinen Line Vollverstärker (1.200€), mit Phono MM (1.400€) oder als Regulated Version "R" mit geregeltem Extranetzteil integriert (2.200€). Deshalb auch kein Platz mehr für Phono...hier empfiehlt sich die passende RIAA Röhren-Phonostufe.

Unsere Historie mit Croft ist lange...: Vor ca. 30 Jahren kaufte ich 2x Leak Stereo 20 als Monoblöcke  modifiziert von Hr. Croft direkt von ihm...und dazu die unglaublich günstige Croft Super Micro Vorstufe m. Röhrenphono. Diese schlug im damaligem Laden Musik im Raum/Wiesbaden - wo ich als Verkäufer arbeitete - alle vorhandenen Vorstufen bis hinauf zu Beard P 505 MKII und besser als Audio Research SP-9 über den Phono Eingang. Sensationell zu damals DM 645,--....kein Wunder, daß kein Händler die "Dinger" im Laden haben wollte... ;-) Später führten wir in unserem Studio ClassA Hifi Studio die gesamte Palette incl. der etwas "zickigen" OTL 25 Endstufe...auch danach bei ON/OFF Hifi und in der Phonobar natürlich.... :-)

Technik:

Ausgangs-Leistung: 4/8 Ohm – 60/50 Watt
Röhren : 2 x ECC83 Doppeltriode, 85A2
Abmessungen: 75 x 40,5 x 250 mm (H.xB.xT.)
Gewicht: 7,5 Kg

http://www.inputaudio.de/wp-content/uploads/2016/06/imagehifi_award_2016_input_audio_croft_int_r.pdf

Testzitate:

Bernhard Rietschel in der AUDIO 09/2011 zum Integrated R (2300,– €) in Kombination mit der Klipsch RF-62MKII:

„So plastisch und lebendig-atmend treten Musiker mit Amps dieser Preisklasse sonst eher selten vor die Lautsprecher-Grundlinie. Auch die Fülle an Klangfarben, die der englische Manufaktur-Amp der US-Großserienbox entlockte, sprach für das ungleiche Paar.“ … „Ein Anfänger-Amp ist freilich der auch der Integrated R nicht.“ … „Sehr lebendiger, feiner und plastischer Klang.“

„Für Warmduscher ist der Hybrid-Amp aber dennoch völlig ungeeignet.“…“Man muss sich die Reize des Croft-Klangs erst einmal erarbeiten – danach klingt anderes HiFi meist etwas fad.“

Und Roland Kraft in image hifi 6/2011 zum Integrated "R":

„Schon erstaunlich, wie viel Klang in diesem unscheinbaren Vollverstärker steckt, der seinen Preis förmlich Lügen straft, dazu weit mehr Basskontrolle abliefert, als man jemals vermutet hätte.“
„…die Homogenität des Klangbilds erinnert durchaus an die besten Triodenamps… .“ “ Die unerwarteten Energiereserven, die der kleine Vollverstärker…bringt, plus besagte Homogenität sorgen schließlich für „großen“ Klang, will sagen ein breit hinter der Lautsprecherebene aufgefächertes, förmlich aufgeladenes Klangbild, hinter dem man viel eher einen 30-Kilogramm-Kraftprotz vermuten würde.“ „…muss mir erst mal einer beweisen, dass er es besser kann als Glenn Croft.“

Preis: 1200

Croft Integrated / Integrated R jetzt anfragen